Psychosomatische Beschwerden

Psychosomatische
Beschwerden

Essstörungen
Schlafstörungen

Psychosomatische Beschwerden: Nervenzelle in Aktion Foto © adimas Fotolia.com

Psychosomatische Beschwerden-
wenn psychisches Leid auf den Körper schlägt

Häufig haben körperliche Symptome wie z.B. Rückenschmerzen, Übelkeit, Magen-Darm-Beschwerden keine medizinisch erkennbare Ursache. Auch jahrelange medizinische Behandlungen oder Operationen schaffen keine Verbesserung, wenn die Ursachen der Krankheit nicht im Körper, sondern in der Psyche eines Menschen liegen.

So können beispielsweise Stress, Trauer oder andere psychische Belastungen körperliche Belastungssymptome auslösen, gerade bei Menschen, die sich selbst eigentlich „stark“ fühlen und die psychische Belastung selbst gar nicht richtig bemerken.

Psychosomatische Beschwerden-
frühzeitige Behandlung lohnt sich

Die Heilungschancen bei psychosomatischen Beschwerden sind umso höher, je früher mit der psychotherapeutischen Behandlung begonnen wird. Umgekehrt gilt, dass die Beschwerden ohne eine solche Behandlung die Tendenz haben, sich immer mehr auszuweiten.

Daneben gibt es Krankheiten, die sowohl eine körperliche wie auch eine psychische Ursache haben: in solchen Fällen ist es wichtig, in enger Abstimmung von ärztlicher Behandlung und Psychotherapie beide Krankheitsursachen zu behandeln. So kann es etwa erforderlich sein, bei einer Überproduktion von Magensäure sowohl durch Medikamente die Säureproduktion zu regulieren wie auch gleichzeitig an den psychischen Ursachen zu arbeiten, die zu einer solchen Stressreaktion des Körpers geführt haben.

In jedem Fall ist bei psychosomatischen Beschwerden unbedingt notwendig, zuerst durch einen Arzt abklären zu lassen, ob die Beschwerden rein körperlicher Natur sein können. Beispielsweise treten bei einer Unterfunktion der Schilddrüse depressionsähnliche Symptome auf, die bei richtiger Medikamenteneinstellung von selbst wieder weggehen, ohne dass eine Psychotherapie notwendig wäre.

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir eine Email.

Ihr Dr. Michael Petery

Haben Sie selbst eine Frage
oder benötigen Sie psychologische Beratung?

Vereinbaren Sie einen kostenlosen Ersttermin für meine Sprechstunde per Mail:

michael@petery.eu

oder rufen Sie mich an unter 03685/7124029.

Gerne berate ich Sie bei allen Fragen rund um das Thema Psychotherapie:

  • Angst (Versagensangst, Prüfungsangst, soziale Angst…)
  • Burnout, Erschöpfungszustände, berufliche Probleme
  • Beziehungsprobleme, Partnerschaftsprobleme
  • Depression
  • Paartherapie, Eheberatung
  • und vieles mehr.

Dr. hum.biol. Michael Petery

Zuletzt aktualisiert am 18.09.2017.
Essstörungen
Schlafstörungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.